Klimaschutzkonzept

für den Landkreis Karlsruhe mit dem Ziel, den Energiebedarf bis 2050 komplett ohne CO2-Emission zu decken – also zeozweifrei.

Der Weg zu zeozweifrei:

Energiebedarf im Landkreis senken, Umsteigen auf erneuerbare Enegien

1. Einsparen: Energiebedarf durch Effizienzmaßnahmen reduzieren (ca. 40 %) – Durch Energieeinsparungen und Effizienzmaßnahmen kann der Verbrauch um etwa 5 Terawattstunden pro Jahr (TWh/a) gesenkt werden.

 

2. Umsteigen: Der verbleibende Bedarf wird mit erneuerbaren Energien gedeckt – Etwa 8,5 TW/a sind im Landkreis möglich, aber nur 7,3 TWh/a werden benötigt.

Das Klimaschutzkonzept zeozweifrei ist also machbar.

Die Energie, die für den Jahresbedarf im Landkreis benötigt wird, produziert etwa 4,5 Mio. Tonnen COEmissionen.

Mit energieeffizienten Maßnahmen kann der Energiebedarf im Landkreis um über 40 % gesenkt werden.

Der verbleibende, reduzierte Energiebedarf kann komplett aus erneuerbaren Energien, ausschließlich aus heimischen Ressourcen gedeckt werden.

 

 

Das Konzept

Umwelt- und EnergieAgentur Kreis Karlsruhe
info@uea-kreiska.de

www.uea-kreiska.de

Kontakt